Unsere Projekte

So engagieren wir uns für den Erhalt der Natur

Wir vom NABU Auetal engagieren und schon seit über 30 Jahren in einer Vielzahl von Projekten ganz konkret vor unserer Haustür. Vom Erhalt von bedrohten Lebensräumen und Arten bis zum praktischen Umweltschutz reicht dabei die Palette unserer Aktivitäten. Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen was wir tun und wie auch Sie uns unterstützten können.


Fortsetzung des "Gelbbauchunken-Projektes"  auch im Auetal mit dem Projekt "LIFE BOVAR"

An verschiedenen Orten im Landkreis Schaumburg und auch im Auetal hat der NABU in Zusammenarbeit mit Projektpartnern  Biotope für die Schaffung  und den Erhalt verschiedener Amphibienpopulationen  angelegt.
Seit dem 31. März 2018 wird das Projekt unter neuem Namen  und mit Förderung durch verscheidene Institutionen auf EU-Ebene als Projekt "LIFE BOVAR" fortgesetzt.

Exkursionen zum Projekt LIFE BOVAR - auch in Raden

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Amphibienexperten aus Thüringen fanden in diesem Jahr Exkursionen statt, die die Teilnehmer u. a. auch nach Raden führten ...weiterlesen


Das sind unsere aktuellen Projekte im Auetal

Insektenhaus in Raden

Solides, wetterfestes Insektenhaus in Raden
Solides, wetterfestes Insektenhaus in Raden

Im  Juni 2017 haben wir
mit vereinten Kräften dieses Insektenhaus auf unserem Grundstück in Raden aufgestellt.

 

Weitere Informationen über den Nutzen des Biotopes "Strukturreiches Offenland"  in Raden
gibt es auf einer Schautafel vor Ort.


 Infos zu Insektenhäusern finden Sie hier

 


Acker der Vielfalt in Hattendorf

Bürgermeister Thomas Priemer übergibt im Sommer 2010 die Info-Tafel. Der NABU Auetal betreut einen Wildacker  südlich von Hattendorf durch extensive Bewirtschaftung.

Lebensraum Fließgewässer

Im Januar 2016 bepflanzten die freiwilligen Helfer der NABU-Gruppe Auetal eine neu angelegte Rohbodenfläche am Riesbach in Klein Holtensen. Hier kann das Gewässer über die Ufer treten und die neu geschaffene Retentionsfäche fluten.