Willkommen beim NABU Auetal

Pflanzaktion am NABU-Gelände in Raden -  November 2016   -  Foto: M. Krause
Pflanzaktion am NABU-Gelände in Raden - November 2016 - Foto: M. Krause

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

 

In diesem Jahr bieten wir wieder einige naturkundlicher Exkursionen in die Natur an, bei denen Sie Gelegenheit haben, die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt vor Ihrer Haustür kennen zu lernen. Wir freuen uns auf Sie und viele schöne gemeinsame Beobachtungen!

  

Wenn Sie sich vorstellen können für die Natur hier im Auetal aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren 14-tägigen Treffen vorbei. Weitere Informationen erhalten Sie beim Vorstand oder indem Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.

Für Mensch und Natur

Pflanzaktion in Raden

Bepflanzung des Randbereiches eines NABU-eigenen Grundstücks in der Radener Feldmark im November 2016.
Ehrenamtliche Helfer haben verschiedene Obstbäume alter Hochstamm-Sorten gepflanzt.
  mehr

Aktive der NABU-Gruppe Auetal mit ehrenamtlichen Unterstützern

Feuchtbiotope für den Schwarzstorch

Im Auetal brütet seit über 15 Jahren erfolgreich ein einzelnes Schwarzstorchpaar. In der Vergangenheit sind jedoch einige der ehemaligen Nahrungs- und Wasserflächen, die von diesem Paar nachweislich genutzt wurden,  verloren gegangen. Es war zu befürchten, dass das Paar seinen bisherigen Brutstandort in Raden in Zukunft aufgeben könnte.

. mehr

Kopfweiden schneiteln

Im Januar 2016 haben sich die ehrenamtlichen Naturschützer wieder aufgemacht, die Kopfweiden am Klärwerk in Bernsen zu schneiteln. Äste alter Weiden, die auf den Weidezaun des angrenzenden Beweidungs-projektes zu fallen drohen, müssen zurückgeschnitten werden.

Dorothea Ocker und Gisela Wittmann beim Weiden schneiteln am 28. Januar 2017



Unsere Jahreshauptversammlung findet am 10. März um 19:30 im Gasthaus Zum Kühlen Grund in Rolfshagen statt. Mitglieder und interessierte Gäste sind herzlich willkommen.