Willkommen beim NABU Auetal

Geburtsbäume für Auetaler Neubürger

Bestes Pflanzwetter für Geburtstagsbäume

Wie in jedem Jahr am zweiten Samstag im November, verteilten Aktive des Naturschutzbund Auetal in Zusammenarbeit mit Sparkasse und Gemeinde am 13.11.21 Geburtstagsbäume an junge Eltern.
30 stattliche Bäume fanden eine neue Heimat.
Vorwiegend wurden Apfel,-Birne und Zwetschge gewünscht, aber auch Ahorn, Eiche und Linde waren dabei. Einige Eltern, die schon mit ihrem 2. oder 3. Kind an der Geburtstagsbaumaktion teilgenommen hatten, rückten gleich mit Anhänger oder Schubkarre an, denn die Bäume hatten teilweise eine Höhe von 3 Metern. 
Zwei Apfelbäume, die nicht abgeholt wurden, haben die Naturschützer auf geeigneter Fläche an der Krümmlingstraße in Bernsen gepflanzt.

 

 

Auf dem Foto: Frau Katharina Treviranus, mit Sommerlinde für ihren Sohn Noah und Rolf Wittmann vom NABU- Auetal.


Keine ICE-Trasse durch das Auetal!

Wir setzen uns ein für den Erhalt unserer Naturlandschaft und den Lebensraum für Mensch und Tier im Auetal.

Wir unterstützen die Bürgerinitiative Auetal beim Einsatz für die Modernisierung und den trassennahen Ausbau der
bestehenden Bahnstrecke nördlich des Bückeberges.

Nähere Infos hierzu auf der Internetseite der BI Auetal e.V.

Auch im benachbarten Ostwestalen-Lippe gibt es einen Zasammenschluss von Verbänden, die eine Neubautrasse durch die schützenswerte Naturlandschaft in NRW und Niedersachsen verhindern wollen. Der Initiative Bezirkskonferenz Naturschutz OWL schließt sich der NABU Auetal an.

 



-